Du liest gerade
Produkt der Woche: Fujifilm X-T4

Produkt der Woche: Fujifilm X-T4

Die X-T4 Systemkamera ist das aktuelle Flaggschiff von Fujifilm und erfüllt nahezu alle Wünsche eines Fotografen auf der Suche nach der perfekten Kamera. 

Exzellente Bildqualität, optimale Bedienbarkeit, extreme Schnelligkeit, innovative Funktionen und eine lange Akkulaufzeit sind nur wenige Trümpfe, die die Fujifilm-Systemkamera X-T4 mit sich bringt. 

Das Modell ist die bisher leistungsfähigste Kamera aus der X-Serie mit kompletter Profi-Ausstattung in den Bereichen Foto und Video. Die X-T4 meistert selbst schwierigste Bedingungen dank neuer Features wie einem weiterentwickelten Verschluss und einem fortschrittlichen Autofokus-Algorithmus – das verspricht Fujifilm. In Anbetracht der famosen X-T3 scheint das durchaus realistisch.

Die X-T4 ist die erste Kamera ihrer Serie mit integriertem Fünf-Achsen-Bildstabilisator. Diese Technologie unterstützt bei schlechteren Lichtverhältnissen und auch beim „Mitziehen“ in der Sportfotografie. Bei Videoaufnahmen ermöglicht der Bildstabilisator flüssige Schwenks und verhindert Verwacklungen. Der Schlitzverschluss der X-T4 arbeitet mit einem neu konzipiertem Gleichstrom-Motor ultraschnell und ist auf 300.000 Auslösungen ausgelegt. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der Verschluss etwa 30 Prozent leiser.

Auch der Autofokus wurde im Vergleich zum Vorgängermodell stark verbessert: Ein neuer AF-Algorithmus und eine weiterentwickelte Phasenerkennung sorgen für AF-Zeiten von nur 0,02 Sekunden. Somit werden dynamische Motive mit doppelt so hoher Präzision erfasst und innerhalb des Bildes automatisch von der Kamera verfolgt. Die Schärfe wird bei Serienaufnahmen verlässlicher als bisher nachgeführt. Die X-T4 ist nicht nur für die Fotografie ein qualitatives Werkzeug: Mit Highspeed-Aufnahmen von bis zu 240 Bildern pro Sekunde in Full HD lassen sich extreme Zeitlupen mit zehnfach verlangsamten Bewegungsabläufen aufnehmen.

Der neue Akku NP-W235 ist ungefähr 1,5 Mal so groß wie der Vorgänger. Eine volle Akkuladung soll für circa 500 Fotos reichen – im erstmals integrierten Energiespar-Modus sind sogar bis zu 600 Aufnahmen möglich. Die neue Fujifilm X-T4 bietet die neue Filmsimulation „Eterna Bleach Bypass“, die einem visuellen Effekt der analogen Farbfilmentwicklung nachempfunden ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michael Damböck hatte die Fujifilm X-T4 als einer der ersten Fotografen im Hands-on testen dürfen

Unser Eindruck

„Fujifilm macht wieder einmal Gutes noch besser!“
Die X-T4 passt perfekt in die Arbeitsweise von Fujifilm: Never stop. Sie haben einen Weg gefunden, das kompakte Gehäuse mit dem Bildstabilisator zu kombinieren – also wird das Ergebnis auch rausgehauen. Danke dafür, Fuji!


Mehr Infos zur Fujifilm X-T4  findet ihr hier und in unserem Partnershop von Foto Gregor.

Kommentare anzeigen (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hier kannst du dich anmelden. Bist du noch nicht registriert? Dann kannst du dich hier kostenlos und unverbindlich registrieren.

Nach oben scrollen